FAQ | Greiner Media Group e.U.

Domain

Der Bestandteil des Domainnamens HINTER dem Punkt, also in unseren Beispielen „.at“ und „.com“, wird Top Level Domain (TLD) genannt und signalisiert, ob eine Internetpräsenz hauptsächlich in einem bestimmten Land oder einer bestimmten Stadt agiert (z.B. .at für Österreich, .wien für Wien etc.), ob sie kommerziell ausgerichtet ist (.com), ob sie eher Informationszwecken dient (.info) usw. Mit dem Aufkommen der neuen Top Level Domains (nTLDs) können Sie anhand der Domain-Endung (z.B. .photography) noch differenzierter auf einen Blick einordnen, welche Themenbereiche eine Website höchstwahrscheinlich abdecken wird.
Die Top Level Domain ist deshalb zunächst wichtiger, weil eine Internet-Adresse vom Computer quasi von hinten nach vorne gelesen wird: Auf welches Land/auf welche Stadt bezieht sich die Adresse, welchem Zweck dient sie? Erst danach ist wichtig, wie der konkrete Domainname überhaupt heißt. Das ist ähnlich wie beim Briefe-Sortieren: Hier wird auch zunächst grob nach Land/Stadt vorsortiert und erst danach nach dem Straßennamen und ggf. der Hausnummer.
Der Bestandteil VOR dem Punkt (im Beispiel „greiner-media“ bzw. ihrunternehmen) wird „Second Level Domain“ genannt und den können Sie – soweit er noch nicht an jemand anders vergeben ist – selbst auswählen. Je nach Ausrichtung Ihrer Website können Sie Ihren Firmennamen nehmen oder auch z.B. „Unsere-Urlaubs-Bilder“. Die Second Level Domain ist einzigartig, existiert also in Kombination mit einer bestimmten Top Level Domain nur exakt einmal im Netz: Wenn ihrunternehmen.at“ schon auf jemand anders registriert ist, können Sie also versuchen, auf Alternativen wie ihrunternehmen.com“, „ihrunternehmen.eu“ oder ähnliches auszuweichen. Ob Ihr Wunschname noch frei ist, erfahren Sie mit unserem Domain-Checker . Hier werden Ihnen auch gleich Alternativen geboten, für den Fall dass Ihre Wunschdomain bereits vergeben ist.
Wenn Sie mit Greiner Media Group eine Homepage oder einen Webshop aufbauen, legen Sie zunächst eine individuelle Internetadresse fest. Im Idealfall erkennen Ihre Besucher oder Kunden gleich am Domain-Namen, was Ihre Website beinhaltet. Im geschäftlichen Bereich zeugt eine eigene Domain für Ihre Homepage von Professionalität und Vertrauenswürdigkeit. Der Name Ihrer Domain erscheint auch in Ihrer E-Mail-Adresse, und das nicht nur, wenn Sie Ihre Website zur geschäftlichen Kommunikation nutzen. Insgesamt wirkt eine Mail-Adresse passend zu eigenen Domain seriöser als der Name eines externen Mail-Anbieters. So versenden Sie beispielsweise E-Mails mit dem Absender kontakt@firmenname.at anstatt fimenname@gmail.com. Gestalten Sie also Ihre Homepage im Handumdrehen professionell und mit einer eigenen Domain von Greiner Media Group.

Webspace

Als Webspace wird Speicherplatz bezeichnet, der dauerhaft mit dem Internet verbunden ist. Dieser Speicherplatz wird benötigt, um beispielsweise Blogs, Websites oder Online-Shops zu erstellen. Stelle Sie sich das Webspace vor wie einen USB Stick oder eine externe Festplatte. Sie können darauf Dateien ablegen, sie bearbeiten und auf deinen Computer ziehen. Mit dem Webspace ist das genau gleich, nur dass er über das Internet erreichbar ist und nicht via USB.
Der Zugriff auf Ihr Webspace erfolg über einen FTP-Client. Nachdem Sie sich mit dem Server verbunden haben, können Sie Ihre Dateien bearbeiten, löschen oder hochladen. Wir empfehlen Ihnen den FTP-Client "FileZilla " oder "WinSCP "
Mehr erfahren...